Über Takoda

Über Takoda

Mit Tala sollte uns ein Hund ergänzen, welcher anders als der Saarloos Wolfdog oder der Tschechoslowakische Wolfshund, richtig gute Eigenschaften als Familienhund mitbringt. Freundlich sollte unser neues Familienmitglied sein, offen Menschen und Hunden gegenüber und „einfach“ im Umgang. Auf unserer zugegebenerweise mühsamen Suche sind wir irgendwann in Kroatien gelandet und haben dort die Sylvaen Zucht entdeckt und schließlich Tala bekommen. Wir waren nicht auf der Suche nach einem Zuchthund, ganz im Gegenteil. Es sollte ein reines Familienmitglied werden. Wir hatten keine Vorstellungen von speziellen, einzelne Charaktereigenschaften.
Tala hat sich jedoch zu einem solchen Traumhund entwickelt, dass wir nach gründlichem Überlegen entschieden haben, sie auch als Zuchthund einzusetzen, weil sie erstklassige Eigenschaften mitbringt und wir es toll finden, wenn sie damit die Rasse „Tamaskan“ unterstützen und bereichern kann. Tala ist in vielerlei Hinsicht ein richtiger Traumhund und so haben wir nach allen bestandenen gesundheitlichen Untersuchungen, der Registrierung im ITR und der recht langen Suche nach dem passenden Namen unsere Zuchtstätte angemeldet.

Der Name Takoda setzt sich aus den ersten zwei Buchstaben Talas und unserer Namen zusammen:
TA(la)KO(ch)DA(ria).
Takoda ist aber gleichzeitig, genau wie Tala, ein „indianischer“, weiblicher Vorname, welcher die Bedeutung „Friend to everyone“ trägt, also sowas wie „Jedermann’s Freund“, was ebenfalls perfekt zu Tala passt und sie sehr gut beschreibt. Man könnte fast meinen, die Namen seien miteinander verwandt!